Für eine optimale Nutzererfahrung verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie auf diesen Text um ihn auszublenden.
Zur Startseite von des Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverbandes Reichenau
www.reichenau.at/standesamt - Menu

Vaterschaftsanerkenntnis

Geburt VaterschaftDie Vaterschaft wird durch persönliche Erklärung in inländischer öffentlicher oder öffentlich-beglaubigter Urkunde anerkannt. Das Anerkenntnis wirkt ab dem Zeitpunkt der Erklärung, sofern die Urkunde oder ihre öffentlich-beglaubigte Abschrift dem Standesbeamten zukommt.

Die Vaterschaft kann bei

  • Standesamt
  • Notar
  • Bezirksverwaltungsbehörde
  • Gericht oder
  • österreichischer Vertretungsbehörde im Ausland

anerkannt werden.

Zuständig für Beurkundung und Beglaubigung des Anerkenntnisses ist jede Personenstandsbehörde, also jedes Standesamt.

Wirksam wird das Anerkenntnis

  • nach der Entgegennahme durch den Geburtenbuchführer (= Einlangen beim Geburtsstandesamt)
  • mit dem Erklärungsdatum (Tag an dem die Vaterschaft anerkannt wird) rückwirkend wirksam.

Wenn Sie die Vaterschaft zu einem Kind anerkennen wollen, müssen Sie persönlich anwesend sein und folgende Unterlagen mitbringen:

  • Lichtbildausweis
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (bei fremder Staatsangehörigkeit: Reisepass)
  • Meldezettel
  • ggf. Nachweis für akademische Grade/Standesbezeichnung

Weitere Informationen erhalten Sie beim Geburtenstandesamt!

Zur Desktop-Version