Marktgemeinde Reichenau an der Rax. Aktuelle Informationen für BürgerInnen und Gäste von Reichenau an der Rax.

Logo für share-Services

Kurznavigation

Für eine optimale Nutzererfahrung verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie auf diesen Text um ihn auszublenden.
Logo Reichenau
Logo Reichenau
www.reichenau.at - Menu
Reichenauer Wanderführer

Erklärung des Bürgermeisters am 25.10.2017

Erklärung des Bürgermeisters am 25.10.2017

Erklärung des Bürgermeisters am 25.10.2017

Halbzeitbilanz  zur GR-Periode 2015-2020

Wir haben in den letzten zweieinhalb Jahren hart daran gearbeitet, um unser Reichenau nach vorne zu bringen. Zur Halbzeit fällt die Bilanz daher durchaus positiv aus.

Die Erneuerung unserer Straßenbeleuchtung und die Umstellung auf LED – Technologie ist weitgehendst fertig gestellt und findet durchwegs Zustimmung bei der Bevölkerung.

Die Umstellung der Heizanlagen auf Hackschnitzel bzw. Pellets für das Gemeindeamt und die Schulen sind mittlerweile durchgeführt und sehr erfolgreich in Betrieb gegangen.

Die technische Ausstattung der Volksschule und der Neuen Mittelschule insbesondere mit zeitgemäßer EDV und den notwendigen Werkzeugen für den Polytechnischen Lehrgang wird permanent komplettiert und verbessert.

Die Anlage für unsere Senioren „Aktiv Vital“  ist nicht nur mit viel Freude und Begeisterung in Betrieb gegangen, sondern wird mittlerweile bereits um ein weiteres Gebäude erweitert – die positive Aufnahme und das Interesse der Menschen sind ungebrochen.

Auch der Tourismus entwickelt sich weiter positiv, mit rund 135.000 Nächtigungen im Jahr sind wir an der Spitze in unserem Bezirk. Die Modernisierung der Raxseilbahn und viele gut geführte Betriebe tragen das ihre dazu bei. In und um Reichenau wurde ein neues Wander- und Spazierwegenetz entwickelt und durchgehend neu beschildert. Die Wege finden sich außerdem im neuen Online-Ortsplan und in der neu aufgelegten Wanderkarte „Reichenauer an der Rax – Spazier- und Wanderwege“ wieder.

Unseren Spitzenplatz als kultureller Mittelpunkt der Region haben wir ebenfalls weiter ausgebaut – dank starker Kulturplayer wie Festspiele Reichenau, Internationale Sommerakademie der Musikuniversität Wien, dem Literatursalon Schloss Wartholz und dem Thalhof, um nur die wichtigsten zu nennen.

Der zweite Bauabschnitt des Hochwasserschutzes ist abgeschlossen. Dieser hat nicht nur Schutzfunktion, sondern durch die naturnahe Gestaltung und optisch ansprechende Bepflanzung auch eine große Bereicherung für Reichenau gebracht. Im nächsten Jahr werden sich auch die Pflanzen, die heuer zum Teil noch durch kraftwerksbedingte schwer kontrollierbare Pegelstände im Wasser standen (wodurch das Anwachsen erschwert wurde) erfangen haben, womit einer Fortsetzung der allgemeinen Präsentation nichts mehr im Wege steht.

Die gemeindeseitigen Vorarbeiten zur Schaffung einer Einkaufszone im Ortszentrum mit Spar und Billa sind sehr weit gediehen. Somit werden nach derzeitigem Stand im Sinne der Einkaufsqualität für die Menschen und vor allem auch zur Sicherung von Arbeitsplätzen beide Supermärkte in Reichenau erhalten bleiben und mit attraktiven neuen Märkten mitten im Ortskern den Menschen zur Verfügung stehen. Dazu braucht es aber an der Hauptstraße eine sichere, kundenfreundliche Verkehrslösung, um sowohl den bestehenden Betrieben an der südlichen Straßenseite wie auch den neu zu situierenden vis a vis gerecht zu werden. Alle damit befassten Behörden von der Bezirkshauptmannschaft über die Ortsbildgestaltung der NÖ. Landesregierung, die NÖ. Straßenbauabteilung und die Verkehrsplaner zu koordinieren und für die Interessen, Wünsche und Notwendigkeiten von Reichenau zu sensibilisieren war ein großes Stück Arbeit. So wie sich die Planungen abzeichnen hat es sich aber durchaus gelohnt und alle werden zufrieden sein.

Mit heutigem Stand werden im Sommer 2018 beide Bäder Reichenau und Edlach wieder in Betrieb sein. Die Gemeinde bildet zwei für die Chlorgasanlagen befähigte Mitarbeiter aus, die die Wasserqualität prüfen und entsprechend der Richtlinie der Bäderhygieneverordnung gewährleisten können. Damit kommen wir einem diesbezüglichen dringenden Wunsch der Familie Flackl nach und  werden das Arbeiten in beiden Bädern erleichtern. Herr Czernin hat die Pacht für das Bad Edlach um weitere drei Jahre verlängert und hegt große Pläne für eine Saisonverlängerung. Bleibt nur zu hoffen, dass der Sommer 2018 auch ein guter wird.

Die Nationalratswahlen 2017 haben in Reichenau ein wie ich finde sehr zufriedenstellendes Ergebnis gebracht. Auch hier finden sich im Team rund um Sebastian Kurz viele junge engagierte Menschen, die mit viel frischem Wind und großer Energie an die Gestaltung Österreichs herangehen. Dazu alles Gute und ich wünsche dem Wahlsieger Sebastian Kurz, dass es ihm gelingt seine vielen positiven Ideen und Ansätze auch zu verwirklichen.

 

Weichenstellung für die Zukunft

Aufgrund dieser durchaus beeindruckenden Zwischenbilanz und der mittlerweile  bald drei Jahre dieser laufenden Periode meine ich, dass es Zeit zur Erneuerung und Verjüngung ist.

Den richtigen Zeitpunkt für diesen Rückzug zu finden ist nicht einfach. Ich habe mit meiner Familie und Vizebgm. Döller schon einige Zeit darüber nachgedacht. Fakt ist, ich befinde mich im 68. Lebensjahr und trage seit 1995 die Verantwortung als Bürgermeister unserer wunderschönen Gemeinde. Dies habe ich stets mit größtem Einsatz und sehr gerne im Dienste unserer Bevölkerung gemacht. Ich möchte aber nicht versäumen, bei guter Gesundheit meinen Ruhestand anzutreten und somit mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben und das eine oder andere Hobby zu pflegen, das in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen ist.

Dieser geplante Rückzug zum Jahresende 2017 geschieht ohne Druck und aus freien Stücken. Für den Rückhalt und die Unterstützung aller Reichenauerinnen und Reichenauer in den letzten rund 40 Jahren will ich mich aufrichtig bedanken. Die absoluten Mehrheiten bei jeder Gemeinderatswahl zeigen die Anerkennung der Bevölkerung für die geleistete Arbeit. Insbesondere auch meinen Freunden und Mitstreitern im Team der Volkspartei sage ich Danke. Auch aus dem gesamten Gemeinderat waren in der letzten Zeit wieder vermehrt konstruktive und auf Zusammenarbeit ausgerichtete Signale zu vernehmen.

Ohne einem bewährten Team in Verwaltung und Bauhof wäre aber auch vieles nicht möglich gewesen und die überaus kollegiale und verantwortungsbewusste Mitarbeit habe ich immer sehr zu schätzen gewusst.

Mit der neuen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner verbindet mich eine langjährige Freundschaft. Diese ausgezeichnete Gesprächsbasis und ihre Verbundenheit zu Reichenau werden auch in Zukunft für die Gemeinde von Vorteil sein.

Reichenau ist in einer sehr guten Situation und auch in Hinblick auf meine Nachfolge weiß ich unser Reichenau in den besten Händen. Mit meinem bewährten Freund und umsichtigen Stellvertreter Hannes Döller, den ich als meinen Nachfolger vorschlage und der mit mir gemeinsam durch viele Jahre die Gemeinde erfolgreich geleitet hat, ist nicht nur Kontinuität und Verlässlichkeit gegeben, sondern auch ein bestens bekannter und akzeptierter Mitstreiter vorne, der den zukunftsträchtigen Weg weitergeht. Mit Mag. Michael Sillar steht ebenfalls ein äußerst erfahrener und umsichtiger Gemeindefunktionär zur Verfügung, der ein routinierter Fraktionsobmann ist und mir stets ein treuer Freund und guter Berater gewesen ist.

Mit Hannes Döller als Bürgermeister und Michael Sillar an seiner Seite als Vizebürgermeister an der Spitze unseres Teams sehe ich für Reichenau eine erfolgreiche und vielversprechende Zukunft und bin mir sicher, dass die Gremien der Reichenauer Volkspartei diese Empfehlung auch aufgreifen werden.

 

Und damit wünsche ich Ihnen allen und unserem Reichenau alles erdenklich Gute und eine glänzende Zukunft!

 
Hier können Sie die Erklärung des Bürgermeisters auch downloaden:
Erklärung des Bürgermeisters am 25.10.2017

 

Zur Desktop-Version