Marktgemeinde Reichenau an der Rax. Aktuelle Informationen für BürgerInnen und Gäste von Reichenau an der Rax.

Logo für share-Services

Kurznavigation

Für eine optimale Nutzererfahrung verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie auf diesen Text um ihn auszublenden.
Logo Reichenau
Logo Reichenau
www.reichenau.at - Menu
Reichenauer Wanderführer

Aktivitäten in der Volksschule Reichenau

Aktivitäten der Schuljahre 2011/2012 und 2012/2013
Aktivitäten im Schuljahr 2013/2014

Schuljahr 2014/2015

Am Dienstag in der letzten Schulwoche stand bei wunderschönem Sommerwetter der Schultag in der VS Reichenau im Zeichen der Feuerwehr. Gemeinsam mit der FF Reichenau wurden Schläuche gelegt, Knoten geübt, Ausrüstung anprobiert und Wissenswertes über das Verhalten in Notsituationen gelernt. Eine Runde mit der Drehleiter stand auch auf dem Programm. Bevor es dann ins Schwimmbad ging, durften die Schüler noch in den Löschschaum springen.


Die Vorschulkinder besuchten die Schulkinder!
Die Schüler der 3. Klasse holten ihre zukünftigen Lesepartner vom Kindergarten ab; es wurde gemeinsam musiziert, gelesen, gebastelt, gemalt, gejausnet und gespielt. Bald sind sie nicht nur mehr Gäste!


Bewegtes Lernen - Stationenbetrieb
Mit Bewegung geht es - besonders bei Kindern - leichter! Mathematikunterricht im Turnsaal - die Motivation steigt! Die Rechenaufgaben wurden in Windeseile gelöst, um mit dem Rollbrett zur nächsten Station zu rollen.


Expedition durch Reichenau
In 5 Gruppen wurden die Expeditionsteilnehmer - in Begleitung einer Mutter - losgeschickt, um "Aufträge" zu erledigen; z.B.: Wie viele Einsatzfahrzeuge hat die Polizei in Reichenau? Über welchen Fluss führt die Brücke? Wann wurde das Theater eröffnet? Kauf dir ein Eis! Wie viel kostet es? <= Das war der beliebteste Auftrag! Nach Beendigung der "Expedition" gab es noch eine Belohnung für alle.


Ein interessanter Vormittag für die Schüler der 3. Klasse der VS Reichenau!

Auf Einladung des Bankfilialleiters Herrn Helmut Heissenberger besuchten wir am Dienstag am Vormittag die Bankfiliale der Sparkasse in Reichenau. Eine Gruppe zog sich ins Büro von Herrn Heissenberger zurück, wo sie auf sehr anschauliche Weise von Frau Margret Lechner über die Geschichte der Entstehung des Geldes - vom Tauschhandel über den Handel mit Münzen und Banknoten - bis zum Gebrauch der Bankomatkarte informiert wurde. Anschließend konnten die Kinder selbst die Sicherheitsmerkmale der Banknoten entdecken und lernten „Blüten“ von „Echtgeld“ zu unterscheiden. Zum Abschluss stellten sie bei einem Geldquiz ihr neu erlerntes Wissen unter Beweis. Die zweite Gruppe konnte mit Herrn Wolfgang Kraiger Geld beim Bankomaten einzahlen bzw. Geld abheben. Ein ganz besonderes Erlebnis! Die Schüler durften den Münzzählautomaten bedienen, Banknoten zählen bzw. von der Zählmaschine zählen lassen, den Tresorraum!!! besichtigen und bei einem Geldschätzspiel mitmachen. Die Gewinnerinnen des Schätzspieles erhielten ein kleines Geschenk! Alle Schüler erhielten eine Heftmappe und ein Lineal. Das größte Geschenk war aber der sehr gelungene Anschauungsunterricht in der Sparkasse! Herzlichen Dank!


Die Schüler der VS Reichenau wurden eingeladen zu einer Tennisschnupperstunde nach Payerbach. Bevor es losging, gab es eine kleine Abkühlung durch den Wassersprenger und ein kühles Eis; dann wurde trainiert und die ersten Schritte auf dem roten Sand bewältigt; die Bälle mussten natürlich auch wieder eingesammelt werden. Trotz der Hitze war der Spaß riesengroß! Auf dem Bild sind Stephan und Leo als Balljungen und Sarah beim Training!


Zu Beginn unseres Wiesenprojektes besuchten wir den Imker beim Schloss Gloggnitz! Herr Wimmler informierte uns über das Leben der Biene sowie deren Aufgabe in der Natur! Wussten Sie, dass eine Biene ca. 3 Millionen Blüten anfliegen muss, um 1 kg Honig zu produzieren?! Im wahrsten Sinne des Wortes: eine fleißige Biene! Die "Lehrlingsimker" bestaunten - gut ausgerüstet mit Imkerhüten - ein Bienenvolk und konnten sogar die Bienenkönigin entdecken. Danach wurden Honigwaben entnommen, entdeckelt und der Honig geschleudert. Jedes Kind durfte sein eigenes Glas Honig mit nach Hause nehmen! Lecker, so ein Butterbrot mit eigenem Honig!


Mittelalterprojekt
In den letzten Wochen des heurigen Schuljahres beschäftigten sich die Schüler der 3. Klasse mit der Zeit der Ritter. Es wurden Ritterhelme, Spitz-und Rundhüte hergestellt: die fertigen Kopfbedeckungen wurden für das Ritterfest benötigt, das am letzten Wochenende im Mai in Ternitz stattfand.
Die jungen Ritter und Burgfräulein durften echte Helme aufsetzen, Schwert und Schild halten, ein Kettenhemd bestaunen. Nach einer Fahrt am Karussell, ritten die Mädchen auf Ponys, die Buben übten sich im Bogen schießen.
Anschließend an einen Ritterschaukampf legten die Kinder die Ritterprüfung ab, gelobten den Eltern und der Lehrerin zu gehorchen und wurden von „König Michael“ zum Ritter geschlagen.
Dazwischen wurden in der Burg der „adeligen Bäuerin“ Würstchen und Kartoffel gegrillt, zur Nachspeise wurde Eis gereicht. Den Abschluss des Projekts war dann eine Lesenacht, in der die Kinder zu „Leseritter“ ernannt wurden, nachdem sie alle Aufgaben des Ritter-Rätsel-Turniers gelöst hatten. In dieser Nacht wurde gewebt, es wurden Schilder gebastelt und Rittergeschichten gelesen. Doch irgendwann fielen auch dem letzten Ritter die Augen zu.


St. Pölten

Gemeinsam besuchten die 3. und 4. Klasse die Landeshauptstadt. Begleitet wurden die Schüler von Eltern und Großeltern, die eine Erwachsenenführung bekamen. Zuerst besuchten wir das Regierungsviertel, den Landtagsitzungssaal, die Kapelle und den Klangturm. Danach gab es ein Gratis-Mittagessen in der Mensa der HTL. Anschließend wanderten wir durch die Altstadt, vorbei am Bahnhof, dem Tellerhaus und zum Rathausplatz. Abschließend besichtigten wir die Ausgrabungen am Domplatz und die Ausgrabungen selbst. Ein wirklich interessanter Tag!

Referate
Schon im Vorjahr hielten die Schüler der damaligen 2. Klasse Referate über ihre Lieblingstiere. Die Informationen dafür holten sie sich aus Büchern der Klassenbücherei. Heuer wünschten sich die Kinder wieder Referate halten zu dürfen: sie stellten dafür - wie im letzten Jahr - Plakate her und dachten sich für ihre Mitschüler Rätsel zum Thema aus; es ist eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung sie diese Aufgaben bewältigen!

Kroko, das Zahnputzkrokodil besuchte im Mai die Schüler der VS Reichenau, um ihnen das richtige Zähne putzen zu erklären. Gesunde, kariesfreie Zähne sind wichtig für einen gesunden Körper! Gerade im Volksschulalter, wo der Zahnwechsel stattfindet, ist die sorgfältige, tägliche Reinigung der bleibenden Zähne besonders wichtig. Auch die regelmäßigen Zahnkontrollen beim Zahnarzt sollten nicht vergessen werden!


„Klima verbündet - Klima, Kanu, Leberknödel“
von Südwind NÖ Süd …diesen Workshop besuchten die Schüler der 2. und 3. Klasse der VS Reichenau in der NMS Reichenau. Thema der Ausstellung waren der Treibhauseffekt, die Regenwaldzerstörung und der Klimaschutz. Es wurden Denkanstöße zum klimafreundlichen Handeln im Alltag, zu den globalen Zusammenhängen und dem Thema Nachhaltigkeit geboten.


Der Kinderbuchautor Hans Jürgen Böhm veranstaltete eine Lesung an der VS Reichenau. Er las aus seinem Buch "Anschlag auf den Tortenkönig". Finanziert wurde die Lesung durch die Sparkasse und die Raiffeisenkasse, den größten „Brocken“ übernahm die Gemeinde; herzlichen Dank dafür. Zusätzlich zur Lesung bekamen wir 100!! Bücher für die Schülerbibliothek. Jede Klasse erhielt eine tolle Urkunde, wenn alle gestellten Aufgaben gelöst werden konnten; außerdem durfte sich jedes Kind einen "Bücherwurm" mit nach Hause nehmen. Das war ein spannender Vormittag!


Robin Hood
Bereits zum 3. Mal fuhren die Schüler der 3. Klasse  ins Theater nach Neunkirchen. Heuer wurde das Musical „Robin Hood“ gezeigt. Mit dem Zug ging es nach NK; nach einem kurzen Fußmarsch zum VAZ und nach einer kurzen Pause hörten und sahen wir die Geschichte von Robin Hood. Begleitet wurden wir von unserer Frau Direktor. Nach der Vorstellung konnten wir  mit dem Darsteller des Robin Hood ein Foto „schießen“.


Alle Kinder der VS Reichenau waren mit Schutzbrillen ausgerüstet und konnten die partielle Sonnenfinsternis bestaunen.


Am 30. April brachten wir, die Schüler der 3. und 4. Klasse, unsere Fahrräder in die Schule; denn ein Radsicherheitskurs stand auf dem Stundenplan. Wir absolvierten den „Lupu“-Kurs, der eine gute Grundlage für die Freiwillige Radfahrprüfung bietet. Die Beherrschung des Rades ist ein wichtiger Punkt dieses Kurses, um dadurch Unfälle zu vermeiden. Es wurden Übungen zum Bremsen, Lenken, Schalten und Kurvenfahren durchgeführt. Abschließend erhielten die tüchtigen Radfahrer das Überprüfungsergebnis des individuellen Radfahrchecks. Wir haben viel gelernt ….und Spaß hatten wir auch dabei!

Schon seit Schulbeginn läuft bei uns das Projekt "Gesunde Jause". Jeden Donnerstag wird von einem anderen Kind Brot, Butter, Aufstrich, klein geschnittenes Gemüse und Obst mitgebracht. Der Erfolg ist riesig! Den Schülern schmecken die gesunden, vitaminreichen Speisen ganz besonders gut! Im Klassenverband wurde bereits besprochen, dieses Projekt auch in der 4. Klasse weiterzuführen.


Nach mehreren Verschiebungen konnte endlich der Spielenachmittag der 3. Klasse stattfinden. Anschließend an den Unterricht wurde "gekocht": jeder Schüler machte seine eigene Pizza! :-) Zur Nachspeise gab es  Eis und danach wurde gespielt: UNO, Affenalarm, Mensch ärgere dich nicht, Monopoly, Plitsch, platsch, Pinguin,..... In einer kurzen Spielpause wurde die Hausübung gemeinsam erledigt. Danach wurde wieder gespielt. Um 16 Uhr wollte noch immer niemand nach Haus gehen.


Vorlesespaziergang
zu den Vorschulkindern des KG Edlachs

Mit Büchern "bewaffnet" spazierten die Schüler der 3. Klasse nach Edlach. Sie wurden schon freudig erwartet. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde den  Vorschülern  aus den verschiedensten Tierbüchern vorgelesen. Anschließend wurden wir zu einer gemeinsamen Jause - mit selbstgebackenem Guglhupf -eingeladen. Mmhm, lecker!



Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien brachten die Schüler der 3. Klasse  einen "Wagen" voll bepackt mit Keksen, Süßigkeiten, Spielen, Büchern und Kleidungsstücken ins Flüchtlingsheim. Die Freude der "Schenkenden" und der "Beschenkten" war groß.

Beim "Reichenauer Advent" wurde heuer ein Hirtenspiel aufgeführt. Zur Belohnung gab es Schokoschirme und ein Lebkuchenhaus. Die Schüler, Eltern und Lehrer der 3. und 4. Klasse nahmen auch am Verkauf beim Adventmarkt teil. Es wurden Bücher, Spiele, Selbstgebackenes  und kleine Geschenke verkauft. Der Erlös des Verkaufs kommt den Kindern selbst zugute.

In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei und…… eine riesengroße Kleckerei!
Die Schüler der 3. Klasse backen in der Vorweihnachtszeit Kekse und verzieren diese auch mit Schokolade, Nüssen, Mandeln und Zuckerstreusel; dabei muss gekostet werden, denn die Schüler wollen an ihre Kunden natürlich nur beste Qualität verkaufen. :-)
Verkauft wurden diese Köstlichkeiten, kleine Geschenke, gebrauchte Bücher und Spielsachen am 11.12.2014 beim Flohmarkt in der Schule. Der Erlös kam den Schülern selbst zugute; es werden zusätzlich Experimentierboxen zusammengestellt und gekauft, wobei es um das Thema "Strom" gehen wird.


Die Schüler sind begeisterte Forscher und haben in den letzten 2 Wochen schon viel experimentiert; sie führten Versuche mit Gasen durch: mit Hilfe von Calciumhydroxid konnten sie in mehreren verschiedenen Experimenten Kohlenstoffdioxid nachweisen. Die Begeisterung, diese Versuche selbst durchzuführen, war riesengroß und es gab viele strahlende Augen. (Nicht nur das Christkind verursacht strahlende Augen, sondern auch LERNEN :-) ) Bald werden die kleinen Forscher mit einer Versuchsreihe beginnen, wobei es um das Trennen von Stoffen geht. Diese Versuchsboxen für die Versuche (Wert ca. 500,- €) wurden KOSTENLOS vom Verband der Chemielehrer Österreichs zur Verfügung gestellt; die Klassenlehrerin besuchte dafür 2 Nachmittage lang ein dazugehöriges Seminar.


Hopsi Hopper
besuchte uns im heurigen Schuljahr schon zum dritten Mal: einmal mit den Rollen, ein anderes Mal mit dem Sprungtuch und nun mit einem Riesenball - der Spaß war auch diesmal wieder riesengroß!


Nikolaus, Nikolaus, bist ein guter Mann!
In unserem Fall müsste es eigentlich "gute Frau" heißen. Auch heuer kam Frau Anni Pletter in Gestalt des Nikolaus zu uns in die Volksschule! Sie wurde mit einem Nikolauslied und einem Gedicht begrüßt. Anschließend verteilte sie an Kinder und Lehrer Geschenke! Danke an den Elternverein für die Geschenke! Danke Anni, dass du dir jedes Jahr für uns Zeit nimmst!


Keksebacken und Experimente

Am 31. Oktober hatten die Schüler der 3. Klasse einen ganz besonders aufregenden Schultag:
die Tochter ihrer Lehrerin backte mit ihnen "RAXI-Kekse"; danach experimentierten die Kinder 2 Stunden lang: zuerst wurde ein "Superabsorber" aus Windeln herausgelöst, um diesen dann mit Wasser zu versetzen und "Schnee" daraus zu erzeugen. Nach der großen Pause wurde heißes Wasser mit Natriumalginat vermischt und Speisefarbe zugefügt; zuletzt wurde Calciumchlorid beigemengt und es entstanden "Schleimwürmer"; diesen Vorgang bezeichnet man als Polymerisation. Zur Freude- besonders der Mütter- durften die Schleimwürmer nach Hause mitgenommen werden. Im Rahmen der Freiarbeit wurden die Kekse noch verziert und danach sofort verspeist. Mmh, lecker!


Hopsi Hopper besucht die Volksschule

Im heurigen Schuljahr besuchte uns "Hopsi Hopper" schon an zwei verschiedenen Tagen,
um mit uns ganz besonders abwechslungsreich zu turnen. Beim ersten Besuch waren der absolute Höhepunkt die Rollen. Auf ihnen wurden die verschiedensten Übungen durchgeführt. Beim zweiten Besuch wurde auf spielerische Weise erklärt in welchen Lebensmitteln sich die Vitamine A, B, C und D befinden und wofür sie unser Körper benötigt. Zum Schluss wurden Übungen mit dem Fallschirm durchgeführt. Wir hatten viel Spaß!


Einlösung des Gewinns beim Kreativwettbewerb
In der 2. Klasse beteiligten sich die Schüler bei einem Kreativwettbewerb; sie gewannen eine Fahrt mit der Seilbahn auf die Rax für die ganze Klasse. Im heurigen Schuljahr lösten sie ihren Gewinn ein:
bei herrlichstem Wetter gelangten die SchülerInnen in Begleitung eines Vaters, eines Opas und ihrer Lehrerin auf die Rax. Sie wanderten zum Ottohaus, hielten eine Rast und aßen ihre Jause bevor es viel zu früh schon wieder Richtung Berggasthaus ging. Alle Teilnehmer genossen diesen tollen Vormittag in unserer wunderbaren Umgebung!


Aktion „Hallo Auto“
Im Rahmen der Verkehrserziehung absolvierten die Kinder der 3. bzw. 4. Klasse an einem besonders kalten, windigen Tag im Oktober den Kurs „Hallo Auto“. Die Schüler erfuhren dabei, dass ein Auto auch bei geringem Tempo einen langen Bremsweg zurücklegt. Bei ersten Schätzungen wäre nur 1 Kind nur knapp NICHT vom Auto überfahren worden. Nachdem die Feuerwehr die Fahrbahn nass gespritzt hatte, wurde der Bremsweg noch länger; die Schüler konnten bei einer anschließenden Gesprächsrunde noch weitere Faktoren für die Verlängerung des Bremsweges nennen: schlechte oder falsche Bereifung, Ablenkung durch Beifahrer, telefonieren und, und, und…….. Zum Abschluss des Kurses durfte jeder Teilnehmer selbst ausprobieren, wie lange es dauert bis ein Auto zum Stillstand kommt.


 

Zur Desktop-Version