Marktgemeinde Reichenau an der Rax. Aktuelle Informationen für BürgerInnen und Gäste von Reichenau an der Rax.

Logo für share-Services

Kurznavigation

Für eine optimale Nutzererfahrung verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie auf diesen Text um ihn auszublenden.
Logo Reichenau
Logo Reichenau
www.reichenau.at - Menu
Reichenauer Wanderführer

ÖBB Fahrplan ab 10.12.2017

DOWNLOADS:
ÖBB Fahrplan - Wien Hauptbahnhof nach Mürzzuschlag
ÖBB Fahrplan - Wien Hauptbahnhof nach Payerbach-Reichenau 

Information zum ÖBB Fahrplan 2018

Am 10. Dezember 2017 tritt der neue ÖBB Fahrplan in Kraft. An diesem Tag werden in ganz Europa die Fahrpläne aktualisiert. 

Das Fahrplanangebot auf der Südbahn bleibt stabil. 
Das Fahrplanangebot bleibt, bis auf einige Anpassungen im Minutenbereich, unverändert. 

ÖBB-Senior Mobil 
SeniorInnen helfen SeniorInnen – das ist die Erfolgsformel von „ÖBB Senior Mobil“. Ehrenamtliche vermitteln dabei Wissenswertes und Tipps zum Reisen mit den ÖBB. Über die Bedienung des ÖBB Ticketautomat, Informationsmöglichkeiten zu Tarif und Ticketkauf - auch in der digitalen Welt – wird von den regionalen Senior-Mobilberatern vor Ort informiert. Seniorinnen und Senioren sowie Pensionisten-/Seniorenvereine können Ihren Senior Mobil Berater gerne direkt kontaktieren. Hier geht es zum Infoflyer. weiter...

Mehr Cityjets für Österreich 
Gemeinsam mit unseren Verkehrsdienstebestellern bauen die ÖBB das Nah- und Regionalverkehrsangebot in ganz Österreich weiter aus. Pendlerinnen und Pendlern stehen dadurch deutlich mehr Fahrplankilometer zur Verfügung. 
In Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark und in der Ostregion schreitet die Erneuerung der Nahverkehrsflotte weiter voran. Bis Ende 2018 werden in diesen Bundesländern 145 Ctiyjet-Garnituren im Einsatz sein. Die bestehenden Garnituren vom Typ Talent und Desiro werden in den nächsten Jahren schrittweise modernisiert und bis 2022 soweit möglich an das gewohnt hohe Cityjet-Niveau herangeführt. Verbesserte Sitze und kostenfreies WLAN in den Talent-Zügen sorgen dann für ein zusätzliches Plus an Komfort.
 
Rail & Drive – das Carsharing der ÖBB startet durch 
Mit Fahrplanwechsel startet nach einem intensiven internen Testbetrieb das neue ÖBB-Carsharing Rail & Drive. Vorerst 150 Fahrzeuge stehen in allen neun Bundesländern an 16 Standorten zur Verfügung: Bregenz, Feldkirch, Bludenz, Innsbruck, Salzburg, Wels, Linz, St. Pölten, Wr. Neustadt, Wien Hauptbahnhof, Wien Westbahnhof, Eisenstadt, Graz, Leoben, Klagenfurt und Villach. 
Mit ÖBB Rail & Drive fahren Sie ab 2.- Euro in der Stunde plus eines Kilometertarifs. Kundinnen und Kunden von Rail & Drive können sehr einfach auf das Fahrzeug ihrer Wahl zugreifen, Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung unter www.railanddrive.at. Auch die Buchung der Fahrzeuge erfolgt über diese Plattform. 

Mehr Attraktivität im Fernverkehr 
Im Fernverkehr wird ein neuer Frühzug aus Oberösterreich die Städte Wels, Linz, Amstetten und St. Pölten – via Hauptbahnhof Wien – wochentags mit dem Flughafen Wien Schwechat verbinden. Mit einem zusätzlichen Abendzug zwischen Innsbruck und Bregenz schließen wir eine bestehende Taktlücke. Der Railjet 866 – mit Start in Wien um 16h30 – wird künftig um 20h51 in Innsbruck und um 23h17 in Bregenz ankommen. In Salzburg wird in Neumarkt-Köstendorf ein neuer Umsteigeknoten zum Nahverkehr eingerichtet. Railjets werden hier künftig im Stundentakt halten wodurch attraktive Reiseverbindungen Richtung Flachgau und Mattigtal möglich werden. 

Der Abendzug von Wien nach Villach (Railjet 633) mit Abfahrt um 18h25 in Wien Hauptbahnhof fährt künftig im Takt und wird dadurch auch in Judenburg, Unzmarkt und Treibach-Althofen halten. 

Im grenzüberschreitenden Fernverkehr bieten die ÖBB ab dem Fahrplanwechsel viele neue Angebote. Aufgrund der hohen Nachfrage wird Venedig drei Mal täglich direkt angefahren.

Ausgeweitet wird auch der Taktverkehr von bzw. nach Tschechien. In den Tagesrandlagen gibt es eine neue Frühverbindung von Prag (Abfahrt um 4h49) über Brünn und Wien weiter nach Graz und mit einer Abendverbindung von Graz (Abfahrt um 18h26) über Wien nach Brünn. 

Ab Fahrplanwechsel kommen Fahrgäste mit dem ICE um rund 25 Minuten schneller von Wien Hauptbahnhof in die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main. 

Reisende, die lieber nachts unterwegs sind, können die beliebten Nightjet Verbindungen ins Ausland als Sparschiene-Angebot noch günstiger buchen. 

Alle verfügbaren ÖBB Tickets sind bereits online im ÖBB Ticketshop, per App am Smartphone, an den ÖBB Ticketautomaten, an den ÖBB Ticketschaltern sowie über das ÖBB Kundenservice 05-1717 erhältlich.

Die neuen Fahrplandaten sind auch online unter www.oebb.at abrufbar.

Zur Desktop-Version